Manuelle Bearbeitungstechniken

 

Umfang

160 Stunden = 4 Wochen, Vollzeit oder berufsbegleitend

 

Qualifizierungsinhalte

  • Identifikation, Transport und Lagerung von metallischen Werkstoffen und Kunststoffen
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Handhabung von Mess- und Prüfwerkzeugen
  • Anreißen, Körnen
  • Feilen, Sägen
  • Reiben, Gewindeschneiden
  • Bohren, Senken
  • Nieten, Schraubensicherungen
  • Vernieten, Verstiften, Verschrauben
  • Biegen, Abkanten, Einrollen
  • Kaltumformen von Werkstücken durch Treiben, Bördeln, Falzen und Schweifen
  • Zeichnungslesen und Erstellen von Skizzen